Links

Jill Robinson entdeckte vor mehr als 20 Jahren bei einer Besich-tigungstour in China im Keller eines Bauernhauses die Hölle auf Erden: Bären in winzigen Käfigen, denen die Bauersleute die Galle abzapften, um diese an Touristen zu verkaufen. Sie schwor sich und den Bären, dass sie alles tun würde, um diese Folter für immer zu beenden. Animals Asia ist auf dem besten Weg das Versprechen wahr werden zu lassen.

www.animalsasia.de

Die Animal Welfare Foundation hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben der Nutztiere zu verbessern. Speziell auf den Transporten und auf Tiermärkten sind sie präsent, machen Verstöße gegen Tierschutzvorschriften bekannt und bringen diese zur Anzeige. Sie sind weltweit tätig und haben schon großartige Erfolge erzielt. Mein größter Respekt gilt den Mitarbeitern, die Tiertransportern hinterhefahren und das ganze Leid der Tiere direkt miterleben müssen.

www.animal-welfare-foundation.org

                                      

en. Sie unterstützen Gnadenhöfe und  private Refugien in Deutschland und das Tierheim

Orzechowce in Polen sowie das Shelter Gostomel in der Ukraine. Weil es für sie keinen Unterschied

zwischen Haus- und Nutztier gibt versuchen sie auch im Nutztierbereich Tieren zum Leben zu

verhelfen, in dem sie Milchkühe, Kälber, Pferde und viele mehr vor dem Schlachter retten und ihren Unterhalt durch Patenschaften sichern.                                                                                                                                            www.white-paw.eu

Musik ist eine heilige Kunst! Eine ebenso ausdrucksstarke wie beeindruckende Kunstform – rational unfassbar, dafür sinnlich erfahrbar. In richtiger Atmosphäre und im passenden Ambiente ergreift uns Musik – und für nicht Wenige bedeutet sie weit mehr als nur beiläufigen Konsum. Packende Musik ist ein wichtiges Lebenselixier – bei sehr intensivem Genuss wird sie zur Philosophie für die Ohren. Gute Musik überdauert Trends & Hypes, wird und wirkt vielmehr zeitlos...

                                                         www.bernd-pleis.de

Literatur

Lesen... bedeutet Abtauchen und versinken, der schnöden Welt entfliehen - aber auch Wiederauftauchen mit neuer Phantasie, Inspiration und Kraft

 

White-Paw Organisation e.V. ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Tiere (und ihre Menschen) in Not zu unterstützen. Sie haben verschiedene Projekte im In- und Ausland, die sie regelmäßig besuchen um Spenden persönlich vorbei zu bringen und dort mit zu helfen, die Situation zu verbessern. Sie bringen nicht nur Futter- und Sachspenden zu den Tieren, sondern helfen bei der Durchführung von medizinischen Notwendigkeiten wie Kastrationen, OPs, Impfungen etc und sorgen auch für eine Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort durch bauliche Veränderung-

Pro Animale für Tiere in Not e.V. ist für mich eine der besten Organisationen, die sich für Tiere einsetzt. Sie ist europaweit tätig und hilft effektiv und nachhaltig. In etwa 30 Auffangstationen werden momentan 130 Esel, 263

Ehrfurcht vor dem Leben war die Maxime Albert Schweitzers, der sich auch die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt verpflichtet.
Um den daraus entstehenden Handlungsauftrag umsetzbar zu machen, konzentrieren wir uns auf den Bereich, in dem mit Abstand am meisten Leid und Tod verursacht wird: die Nutzung von Tieren und Tierprodukten als Nahrungsmittel. In Ländern wie Deutschland ist es für eine gesunde Ernährung nicht notwendig, Tiere für die Herstellung von Lebensmitteln leiden und sterben zu lassen. Deshalb fördern wir die vegane Ernährungsweise als die derzeit ethisch beste Lösung. Ihre umfassende Verbreitung ist ein langwieriger Prozess, der Zwischenschritte erfordern kann, die wir begrüßen. Dazu zählen auch die Reduktion des Fleischkonsums und die vegetarische Ernährung.

www.albert-schweitzer-stiftung.de

Schafe, 209 Ziegen, 76 Rinder,7 Lamas, 1 Kamel,  26 Schweine, 2 Rehe, über 300 Gefiederte, 1118 Hunde, 427 Katzen und 503 Pferde versorgt. Die Tiere auf den Gnadenhöfen werden optimal gepflegt. Außerdem unterstützt Pro Animale auch Kastrationsprogramme und setzt sich für die Verbesserung der Lebensbdingngen für die armen Kettenhunde in Polen ein, indem sie vor Ort bei den Bauernhöfen große Ausläufe für die Hunde aufstellt und für die regelmäßige Versorgung der Hunde sorgt. Schwerpunkt sind jedoch Nutztiere, die überall die am meisten von Menschen gequälten Kreaturen sind.

www.pro-animale.de

Alles-vegetarisch.de ist einer der ersten und inzwischen größten Onlineshops für vegane Produkte. Hier gibt es alles, was man für die köstliche vegane Küche braucht und noch einiges mehr. Es lohnt sich, in den Rubriken zu stöbern, denn man entdeckt immer wieder etwas neues, das man unbedingt probieren will.

www.alles-vegetarisch.de

„Nichts wird die Gesundheit der Menschen und die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur veganen Ernährung.“
Die vegane Ernährung enthält keinerlei tierliche Bestandteile und ist, sofern richtig und abwechslungsreich durchgeführt, die gesündeste Ernährung und das Beste für Umwelt, Klima, Tiere und Menschen. Da die vegane Ernährung und vegane Lebensweise von so enormer Bedeutung für jeden einzelnen Menschen, für die Gesellschaft insgesamt, insbesondere für unsere Kinder und Enkel, für die Umwelt, das Klima und die Tiere ist, hat "Pro Vegan" eine kleine Broschüre herausgegeben, die kostenlos bestellt werden kann. Hier sind alle wichtigen Fakten zusammen gefasst. Sehr empfehlen kann ich auch den newsletter, den man abonnieren kann, der immer die aktuellen Neuigkeiten enthält.

www.provegan.info

Auf einer Seehöhe von etwa. 800m liegt, umgeben von herrlicher Landschaft, der aus dem 13. Jahrhundert stammende Bauernhof Schabenreith im oberösterreichischen Voralpenland. 1993 von Doris und Harald Hofner-Foltin erworben, fanden damals 12 Tiere mehr als genug Platz. Der Hof wurde liebevoll restauriert und mit Gästezimmern ausgestattet. Im Laufe der Jahre fanden immer mehr mißhandelte und verstoßene Tiere ein neues Zuhause. Bis zu 350 Tiere tummeln sich heute auf dem 9 Hektar großzügigen Tierheimgelände.

www.tierparadies.at

Komitee gegen den

                 Vogelmord e.V.

Komitee gegen den Vogelmord e.V.

Jäger, Wilderer, Vogelfänger und Tierhändler bedrohen unsere Zugvögel überall entlang ihrer Wanderrouten. Das Komitee gegen den Vogelmord setzt sich in ganz Europa für einen besseren Schutz der Tiere vor Verfolgung ein: Mit konkreten Aktionen vor Ort, Recherchen, Öffentlichkeitsarbeit, Gutachten, Gerichtsverfahren und durch die Unterstützung lokaler Natur- und Tierschutzgruppen schützen sie so die Vögel, wo die Behörden versagen. In Italien, Frankreich und Spanien, auf Malta und Zypern führen sie regelmäßig Zugvogelschutzcamps durch, auf denen zehntausende Fallen und Netze eingesammelt werden. Inzwischen wurden schon viele illegale Jäger aufgrund von Anzeigen des Komitees verurteilt.
www.komitee.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now